[Vorbildliche Strategien kommunaler Suchtprävention]

Der 7. Bundeswettbewerb „Vorbildliche Strategien kommunaler Suchtprävention“ wird von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gemeinsam mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung Marlene Mortler und mit Unterstützung der Kommunalen Spitzenverbände sowie des GKV-Spitzenverbandes vergeben. Durch den Wettbewerb sollen die in der kommunalen Suchtprävention Tätigen in ihrer Arbeit ermutigt und gestärkt werden.

Das Thema des 7. Bundeswettbewerbs lautete “Innovative Suchtprävention vor Ort“.

Der Wettbewerb nimmt damit die kommunale Suchtprävention insgesamt in den Blick: suchtstoffübergreifende Prävention, suchtstoffspezifische Prävention und Prävention stoffungebundener Süchte.

Bei diesem Wettbewerb erreichte Need NO Speed unter 68 eingereichten Wettbewerbsbeiträgen den 2. Platz in der Teilnehmergruppe der Landkreise und erhielt ein Preisgeld in Höhe von 6.000 €.

ausgezeichnete Präventionsarbeit

Auszug aus der Begründung der Prämierung

Das Projekt fokussiert in vielfältiger Weise auf den bislang noch wenig einbezogenen Suchtstoff Crystal Meth und ist daher innovativ. […] Das Projekt besticht zudem durch ein umfängliches Einbeziehen verschiedener Akteure und die grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Neue Zugangswege zu den Zielgruppen werden […] beschritten.

Dokumentation Need NO Speed

Vollständige Dokumentation

Die komplette Dokumentation des Wettbewerbes können Sie sich auf folgender Website als PDF downloaden:

https://kommunale-suchtpraevention.de/7-wettbewerb-2015-2016/dokumentation.html

Oberpfalzmedien

29.06.2016

OTV1

29.01.2017

Oberpfalzecho

28.06.2016

Oberpfalzmedien

08.01.2016

Oberpfalzecho

05.01.2016

Quelle Fotos 1+2: © Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Köln