[Grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit dem Koordinierungszentrum für Deutsch-Tschechischen Jugendaustausch | TANDEM]

Die Koordinierungszentren Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch – Tandem fördern die gegenseitige Annäherung und die Entwicklung freundschaftlicher Beziehungen zwischen jungen Menschen aus Deutschland und Tschechien.
Die Koordinierungszentren beraten und unterstützen staatliche und nichtstaatliche Institutionen und Organisationen in beiden Ländern bei der Durchführung und Intensivierung des deutsch-tschechischen Jugendaustausches und der internationalen Zusammenarbeit im Bereich der Jugendarbeit.

[Zusammenarbeit mit Need NO Speed]

In den letzten Jahren hat sich entlang der deutsch-tschechischen Grenze die Verbreitung von Crystal Speed als das vorrangige Problem im Umgang mit illegalen Drogen etabliert. Polizei und Zoll arbeiten immer intensiver grenzüberschreitend zusammen, um Vertriebswege zu unterbrechen und Delinquenten festzusetzen. Parallel dazu ist zu beobachten, dass die Zahl der Konsument/-innen steigt, die Verbreitung vom unmittelbaren Grenzland weg ins Landesinnere Deutschlands zunimmt. Jugendliche und junge Erwachsene bilden eine große Gruppe bei den Konsument/-innen.

Einzelne Initiativen versuchen die Prävention gerade gegen Crystal Speed voranzubringen. Eine interdisziplinäre Vernetzung von Suchtarbeit, Polizei und Einrichtungen der Jugendarbeit bzw. eine grenzübergreifende Zusammenarbeit mit tschechischen Partnern findet bisher nur regional oder sporadisch statt.

[Fachdialoge]

Das Koordinierungszentrum Deutsch-Tschechischer Jugendaustausch Tandem lud Vertreter/-innen der Jugendarbeit (Stadt- und Kreisjugendringe), der kommunalen Jugendarbeit, von Drogenberatungsstellen, Sucht-Arbeitskreisen, der Polizei und des Zolls aus Bayern, Sachsen und Tschechien erstmalig am 3. Juni 2013 in die Max-Reger-Halle in Weiden i.d. OPf. ein, um mit ihnen über die Voraussetzungen und Möglichkeiten einer grenzübergreifenden Prävention zu sprechen. Unterstützt wurde Tandem in der Vorbereitung und während der Veranstaltung von der Initiative „Need NO Speed“ aus der nördlichen Oberpfalz, die sich regional in einer Kooperation aus Jugendarbeit, Fachstellen und Polizei zur Präventionsarbeit gegründet hat.

Inzwischen fanden 3 Fachdialoge statt: Im Juni und Dezember 2013 in Weiden i.d. OPf. und im Juni 2014 in Pilsen. Die Zusammenfassungen zu  können Sie unter Downloads nachlesen.

Beim dritten Fachdialog trafen sich 53 Teilnehmer/-innen aus Jugendarbeit, Schulsozialarbeit, Jugendsozialarbeit an Schulen, der Suchtarbeit und der Polizei.
Erstmals gelang es, auch Streetworker/-innen in die Gespräche einzubeziehen. In drei Arbeitsgruppen wurden Möglichkeiten der Zusammenarbeit diskutiert. Diese waren:

  • Voneinander Lernen | Erfahrungs- und Wissenstransfer unter Streetworkern
  • Grundlagenarbeit | Prävention und frühe Hilfe für Crystal-Konsumenten
  • Schule als Präventionsort

Koordinierungszentrum Tandem